Atemberaubende Bilder und Videos von Mensch und Natur in glasklaren tropischen Gewässern kennen wir alle. Doch was lässt sich unter der Wasseroberfläche unserer Saale entdecken?

Die Wissenschaftstaucher der Technischen Universität Bergakademie Freiberg betrachten die Unterwasserwelt mit Forschungsmethoden und werden sich in diesem Jahr in Kooperation mit der Make Science Halle einer neuen Herausforderung stellen: das wissenschaftliche Tauchen in einem Flusses, der Saale.

Anfang Juni 2021 finden dazu Testtauchgänge statt: Dabei steht die Untersuchung des Flussbettes und die Auffindung geeigneter Tauchplätze im Vordergrund. Proben von Pflanzen und Sedimenten sollen Aufschluss zum Gewässerzustand an den Tauchplätzen geben. Mit Hilfe eines Bootes mit Fächersonars und einer Flugdrohne soll das Flussbett und das angrenzende Ufer digitalisiert werden. Die daraus zu erstellenden Modelle bieten diverse Möglichkeiten für die Auseinandersetzung mit dem Ökosystem Fluss.

In einem nächsten Schritt sollen Hobbytaucher und Saaleinteressierte einbezogen werden. Bei einem Citizen Science Projekt können interessierte Bürger*innen sich sowohl in den Tauchprozess als auch an der Analyse und Aufbereitung der Daten beteiligen.

In einer schwimmenden Galerie sollen die Fotos und Videos der Expedition ausgestellt werden und Bürger*innen zum Staunen bringen.

TU Bergakademie Freiberg
TU Bergakademie Freiberg

Hier geht es zur Website und zur Facebook-Seite des Scientific Diving Centers der TU Bergakademie Freiberg.