Die Alge als Multitalent

Die Alge als Multitalent – Lebenskünstler, Klimaretter, Welternährer, Kosmetikwunder und Antriebsmonster? Bei uns lernen Sie die vielen Facetten der Allrounderin kennen. Schauen Sie durchs Mikroskop und über den Tellerrand! An Bord begleitet uns Prof. Dr. Carola Griehl von der Hochschule Anhalt, Fachbereich für Angewandte Biowissenschaften und Prozesstechnik.

“Unsere Vision ist, dass wir aus Mikroalgen-Biomasse als nachwachsende Rohstoffquelle für künftige Generationen allmögliche Produkte erzeugen können.”

PROF. DR. CAROLA GRIEHL, HOCHSCHULE ANHALT

Dazu wird an Bord in sogenannten Algenreaktoren ein blubberndes Substrat dieser grünen Wasserlebewesen gezüchtet, da sie nicht nur zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten als Treib- und Werkstoff der Zukunft bieten, sondern auch kulinarisch in der Mitmach-Kombüse des Schiffes zu leckeren Smoothies, Keksen und mehr einsetzt werden können.

Stationsfilm “Allrounderalge“
PlayPlay
ALGE EX MACHINA - Superlebewesen im Fokus
PlayPlay
Make Science Halle – Kiosk “Rette die Alge”
PlayPlay
previous arrow
next arrow
#2 Erneuerbare Energien – Forschung im Fluss | Wasserstoff im Maschinenraum
#2 Erneuerbare Energien – Forschung im Fluss | Wasserstoff im Maschinenraum
Make Science Halle – Kiosk “Rette die Alge”
previous arrow
next arrow

Neu auf der Make Science Halle

In Kooperation mit der Burg Gibiechenstein und der Hochschule Anhalt findet die Alge einen neuen Platz an Bord: in Form des Algen-Kiosk „Rette die Alge“. Durch händisches Pumpen wird der Alge Luft zugeführt, was sie am leben erhält. Mehr erfahrt ihr in diesem Video…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alternative Energie

Alternative Nahrung

Alternative Kosmetik

KLIMARETTER

Da sie der Atmosphäre CO2 entziehen und in Biomasse umwandeln, wirken sie dem Treibhauseffekt entgegen. Durch ihr schnelles Wachstum sind sie dabei 3x mal so effektiv wie andere Nutzpflanzen und verbrauchen dabei viel weniger Wasser.

KOSMETIK

Durch einen hohen Gehalt an Antioxidantien, Mineralien und Vitaminen, haben Algen eine Anti-Aging-Wirkung und spenden der Haut Feuchtigkeit. Da sie denselben ph-Wert wie unsere Haut haben, eignen sie sich perfekt für die Pflege

VERPACKUNG

Bei der Entwicklung von Polymeren aus Algen gibt es die verschiedensten Ansätze: ob aus Agar-Agar, bei der Verarbeitung in verschiedenen Aggregatzuständen, mit oder ohne Zusatz von Wasser… So verfolgen doch alle dasselbe Ziel: Algen können und sollen in Zukunft Plastik aus Erdöl ersetzen.

ENERGIEQUELLE

Unglaublich, aber wahr: Algen können Öl produzieren, aus dem sich Biodiesel, Biokraftstoff und Biogas gewinnen lassen. Somit stellen sie eine erneuerbare und effiziente Energiequelle dar. Durch ihr schnelles und anspruchsloses Wachstum könnten sie bald eine echte Alternative zu fossilen Brennstoffen darstellen.

MEDIZIN

Algen sind ein interessantes Forschungsobjekt in der Medizin. Sie enthalten 70Substanzen, die gegen Krebs wirksam sind, indem sie das Wachstum Krebszellenhemmen. Auch in der Behandlung von Alzheimer können sie zum Einsatz kommen bzw. diese ergänzen, da sie die Bildung von “Alzheimer-Eiweißen” hemmen.

ALGENMODE

Als innovativer Rohstoff für eine nachhaltige Eco-Fashion können sie mit besonderen Eigenschaften auftrumpfen: Sie enthalten hautfreundliche und sogar entzündungshemmende Stoffe, sind allergikerfreundlich und werden als umweltfreundliche Färbemittel eingesetzt. Bei ihrer Produktion ist kein Einsatz von Pestiziden nötig und es wird nur ein Bruchteil des Wassers (z.B.: im Vergleich zu Baumwolle) verbraucht.


WAS SIND EIGENTLICH ALGEN?

Eurkaryotische Lebewesen, die Fotosynthese betreiben. Sie sind Überlebenskünstler und kommen so gut wie überall vor. z.B.: in Süß- & Salz-Wasser, an Land, auf Steinen, im Erdboden, in heißen Quellen, im arktisches Eis, in der Wüste, auf vulkanische Inseln, sogar in der Luft. Von den geschätzten 280.000 Algenarten weltweit, kennen wir gerade einmal 14%.

Einzeller

In ihrer einfachsten Lebens-Form sind sie einzellig, lassen sich treiben oder bewegen sich mithilfe von Geißeln fort.

Kolonien

Zusammenschlüsse aus mehreren Zellen heißen Kolonien. Die “Zellhaufen” haben eine kugelähnliche Form und jede Einzelzelle besitzt Geißeln zur Fortbewegung.

Fäden

Es kann aber auch vorkommen, dass sich mehrere Zellen zu Fäden-Strukturen verbinden. Diese haben keine Geißeln mehr und können sich nicht gezielt fortbewegen.

Makroalgen

Diese riesigen Algen bilden Stängel und Blätter ähnlich wie Pflanzen. Riesentang kann bis zu 45 m lang werden und ist damit größer als die größten Dinosaurier waren.